Zitronen-Tiramisu

So schmeckt der Sommer: Bereiten Sie mit unserem Zitronen-Tiramisu-Rezept ein leicht säuerliches und erfrischendes Dessert zu ‒ und verfeinern Sie es für Ihre erwachsenen Gäste noch mit einem Schuss Limoncello.

Zutaten

für
4
Portionen

Für die Dekoration:

  • 1/2BundZitronenmelisse
  • 6Zitronenscheibe
  • 1Zitrone, unbehandelt
  • 250gMascarpone
  • 400ggriechischer Joghurt
  • 2PäckchenVanillezucker
  • 180gLemon Curd
  • 12Löffelbiskuit
  • 3ELZucker, braun

Zubereitung

  1. Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale mithilfe eines Zestenreißers oder feinen Reibe abreiben. Den Saft auspressen. Mascarpone mit dem Joghurt glatt rühren, Vanillezucker und 2-3 EL Zitronensaft sowie –abrieb unterrühren. Lemon Curd in einem Topf leicht erwärmen.

  2. Eine viereckige Form mit der Hälfte der Mascarponecreme befüllen. Lemon Curd gleichmäßig aufgießen. Löffelbiskuits auflegen. Restliche Mascarponecreme auf den Löffelbiskuits verteilen und glatt streichen. Für 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

  3. Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen sowie mit Zitronenmelisse und dünnen Zitronenscheiben garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • Energie
  • Kalorien
  • Kohlehydrate
  • Fett
  • Eiweiß
  • Ballaststoffe

Erfrischendes Sommer-Dessert: unser Zitronen-Tiramisu

Tiramisu gehört zum Besten, was die italienische Dessertkarte hergibt und lässt sich vom weihnachtlichen Lebkuchen-Tiramisu bis zu erfrischenden Varianten für den Sommer abwandeln. Und weil es so lecker ist, lohnt es sich, auch mal Variationen der klassischen Zubereitung mit Kaffee, Amaretto und Kakao zu probieren ‒ zum Beispiel unser Zitronen-Tiramisu-Rezept! Das eignet sich mit seiner Creme aus Mascarpone und griechischem Joghurt, die mit Saft und Abrieb einer Zitrone vermischt und mit Lemon Curd übergossen wird, wunderbar als Sommer-Dessert. Verwenden Sie Bio-Zitrone, damit Sie sicher sein können, dass die Schale unbehandelt ist. Wenn Sie erwachsene Gäste zum Abendessen erwarten und dem Zitronen-Tiramisu einen alkoholischen Twist geben möchten, träufeln Sie noch etwas Limoncello auf den Löffelbiskuit. Vor dem Servieren garnieren Sie das Zitronen-Tiramisu nach unserem Rezept mit etwas Zucker, dünnen Zitronenscheiben und frisch gezupfter Zitronenmelisse. Eine weitere sommerliche Variation von Tiramisu ist unser Erdbeer-Tiramisu mit einem Topping aus Vollkornkeks und etwas Minze. Noch mehr sommerliche Kochideen finden Sie in unseren Zitronenmelisse-Rezepten.

Zitrone und Creme ‒ die perfekte Sommer-Kombination

Die Kombination aus Creme und Zitrone schmeckt vor allem im Sommer herrlich erfrischend. Wenn Sie nicht die Zeit haben, ein Tiramisu zuzubereiten, können Sie die Creme aus Mascarpone, griechischem Joghurt und Zitrone aus unserem Tiramisu-Rezept auch einfach so in ein Glas füllen und mit Minze, gehackten Pistazien, Schoko- oder Kokosraspeln oder frischem Obst wie Himbeeren oder Erdbeeren garnieren. Falls Ihnen die Creme zu mächtig wird, ersetzen Sie den Mascarpone durch Quark oder Magerquark. Für die sommerliche Kaffeetafel empfehlen wir Ihnen außerdem unsere Zitronen-Biskuitrolle aus luftigem Biskuitteig. Auch hier können Sie mit einem oder zwei EL Limoncello, den Sie vor dem Verstreichen der Creme auf den fertig gebackenen Boden träufeln, einen Schuss Extravaganz an das Gebäck bringen. Übrigens: Wie Sie Lemon-Curd selber machen, verraten wir in unserem Original-Rezept!