Spinatsalat mit Walnüssen

Nüsse sind knackig und aromatisch. In unserem Rezept für Salat mit Walnüssen vereinen sie sich mit Spinatblättern, einem fruchtigen Dressing und Vollkornbrötchen zu einer ausgewogenen Mahlzeit.

Zutaten

für
4
Portionen

Für den Salat:

  • 400gjunges Spinatblatt
  • 60grote Zwiebel
  • 80gWalnusshälften

Für das Dressing:

  • 2ELApfelessig
  • 5ELOrangensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1PriseZucker
  • 3ELWeizenkeimöl
  • 1Apfel

Zubereitung

  1. Spinat putzen, gründlich waschen und sehr gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Walnüsse grob hacken.

  2. Für das Dressing Apfelessig, Orangensaft, Salz, Pfeffer und Zucker in eine Schüssel geben und solange rühren, bis sich die Salzkristalle aufgelöst haben. Weizenkeimöl unterrühren.

  3. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Viertel in kleine Würfel schneiden und unter das Dressing mischen.

  4. Spinatblätter mit den Zwiebeln und den Walnüssen auf vier Tellern anrichten, mit dem Dressing beträufeln und servieren.

  5. Sie suchen nach weiteren Ideen für leichte Gerichte? Probieren Sie unseren Sprossen-Salat.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • Energie
  • Kalorien
  • Kohlehydrate
  • Fett
  • Eiweiß
  • Ballaststoffe

Mit frischem Spinat: Rezept für Salat mit Walnüssen

Als eine der ältesten Kulturfrüchte überhaupt überzeugt die Walnuss mit ihren intensiv buttrig-aromatischen Kernen, die sowohl in der süßen als auch in der herzhaften Küche Verwendung finden. Sie passen zu Kuchen, Brot, Müsli, Käse und Nudelgerichten, wobei sich ihr Geschmack noch besser entfaltet, wenn sie in der Pfanne ohne Fett angeröstet werden – so, wie wir es in unserem Rezept für den Blattsalat mit gerösteten Walnüssen vorschlagen. Bei mittlerer Hitze schonend geröstet, verbreiten die Walnusskerne einen angenehmen Duft. Sie werden dann mit einem Dressing aus Frischkäse, Rapsöl und Apfelessig auf der Blattsalatmischung verteilt. Dies alles dauert nur ein paar Minuten. Wenn Sie zu dem Salat noch ein Vollkornbrötchen reichen, ergibt sich eine ausgewogene Mahlzeit. In unserem Rezept für Salat mit Walnüssen werden die Wallnusskerne lediglich gehackt, aber nicht erhitzt und von jungen Spinatblättern und einem Dressing aus Orangensaft, Apfelessig, Weizenkeimöl sowie einem fein gewürfelten Apfel begleitet. Die fruchtige Süße bildet dabei einen schönen Kontrast zum herben Aroma der Nüsse. Ebenso gut funktioniert dies beispielsweise auch mit Roter Bete und Feldsalat oder Rucola.

Das macht Salate mit Walnüssen so wertvoll

Walnüsse schmecken nicht nur ausgezeichnet, sie liefern auch wertvolle Nährstoffe. Sie weisen einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren auf, die unter anderem zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut beitragen. Der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst bilden, sodass sie mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Außerdem enthalten Walnusskerne Vitamine und Mineralstoffe – allen voran Vitamine der B-Gruppe, Kupfer, Mangan, Eisen, Zink, Kalium und Magnesium, womit sie beispielsweise die Muskelfunktion, das Immunsystem und den Energiestoffwechsel unterstützen. Gute Gründe also, den Salat mit Walnüssen nach unserem Rezept häufiger zuzubereiten! Ein weiterer Rezepttipp mit Walnüssen ist unser knackiger Grünkohlsalat mit Apfel und Nüssen. Für Abwechslung sorgt unser Waldorfsalat – ein Klassiker, der nach dem Luxushotel Waldorf Astoria in New York benannt wurde. Als Zutaten benötigen Sie hierfür neben Walnusskernen nur noch Staudensellerie und Äpfel, das Dressing wird aus Mayonnaise, Salz und Pfeffer angerührt. Für eine kalorienreduzierte Variante können Sie einen Teil der Mayonnaise durch Joghurt ersetzen. Servieren Sie am besten frisch getoastetes Weißbrot dazu! Ebenfalls köstlich schmecken Salatkreationen mit Käse und Nüssen: Probieren Sie unser Rezept für den Salat mit Ziegenkäse und Walnüssen aus!