Apfelgelee mit Amaretto

Etwas Fruchtaroma auf dem Brot rückt das Frühstück ein Stück weiter Richtung Perfektion. Zumal Sie nun eine besondere Alternative zu Marmelade und Konfitüre bekommen. Unser Apfelgelee verfeinern Sie mit aromatischen Gewürzen und genießen so am Morgen schon eine ganz neue Geschmackskombination.

Zutaten

für
4
Portionen
  • 900mlApfelsaft
  • 80mlZitronensaft
  • 1kgGelierzucker 2:1
  • 1/4TLIngwerpulver
  • 1/4TLKardamom
  • 1TLZimt
  • 4clMandellikör (Amaretto)

Zubereitung

  1. Apfelsaft, Zitronensaft, Gelierzucker und Ingwer-, Kardamom- und Zimtpulver zusammen in einen entsprechend großen Topf geben, zudecken und über Nacht ziehen lassen.

  2. Am nächsten Tag aufkochen, 5 Minuten unter Rühren kochen lassen. Evtl. aufsteigenden Schaum abschöpfen. Gelierprobe machen!

  3. Am Ende der Kochzeit den Amaretto zufügen.

  4. In heiß ausgespülte Gläser à 450 ml Inhalt füllen und sofort verschließen, auf den Deckel stellen und nach 10 Minuten wieder umdrehen.

  5. Entdecken Sie weitere Apfelgelee Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • Energie
  • Kalorien
  • Kohlehydrate
  • Fett
  • Eiweiß
  • Ballaststoffe

Apfelgelee-Rezept: mit Kardamom und Amaretto

Manchmal übernimmt es die Hauptrolle, manchmal den krönenden Abschluss. Mitglied Ihres Frühstücksensembles ist das Brot mit Fruchtaufstrich eigentlich immer. Ein süßes Highlight schadet schließlich nie. Zumal die Möglichkeiten nahezu grenzenlos sind, Himbeerkonfitüre und Erdbeermarmelade bei weitem übersteigen. Als besondere Frühstücksbeilage können Sie beispielsweise unser Apfelgelee kochen. Auf der einen Seite stehen die aromatischen Gewürze wie Kardamom und Zimt, die Sie unter die Masse mischen. Auf der anderen Seite ist da die besondere Konsistenz. Anders als Marmelade oder Konfitüre nutzen Sie nur Saft, wenn Sie unser Apfelgelee zubereiten. Feste Fruchtbestandteile sind nicht enthalten. Entsprechend können Sie das Gelee das gesamte Jahr über kochen, wobei es angesichts der aromatischen Gewürze und des Amarettos ebenso wie unser Glühweingelee natürlich besonders gut in die Weihnachtszeit passt.

Die passenden Äpfel für den Saft

Unser Apfelgelee kochen Sie aus Saft. So viel ist klar. Dabei können Sie natürlich eine Flasche Apfelsaft im Supermarkt kaufen oder sich selbst an die Herstellung machen und so das Aroma selbst ein wenig steuern. Denn manche Apfel-Sorten wie Boskop enthalten mehr Säure, während beispielsweise Jonagold besonders süß ist. Wenn Sie Apfelgelee selber machen, brauchen Sie außerdem Gelierzucker. Immerhin leiht er dem Aufstrich gewissermaßen seinen Namen, da Sie bei der Zubereitung Saft und Zucker gelieren. Einen besonderen Twist erhält unser Rezept für Apfelgelee außerdem durch die Zugabe von Ingwer. Entscheiden Sie sich, Ihre Fruchtaufstriche selber zu machen, merken Sie schnell, wie einfach Sie für Vielfalt sorgen. Entsprechend ist unser Apfelgelee mit Zimt nur der Anfang. Für weitere Inspiration werfen Sie außerdem einen Blick in unsere Sammlung von Marmeladen-Rezepten und entdecken Sie kulinarische Schätze wie Holundermarmelade und Hagebuttenmarmelade.