Kürbisgratin

Kürbisse sind vielseitig einsetzbar und schmecken Groß und Klein. In unserem Kürbisgratin-Rezept wird das Gemüse mit aromatischen halb getrockneten Tomaten, Haselnusskernen und Kürbiskernen veredelt.

Zutaten

für
4
Portionen
  • 1.25kgKürbis (z.B. Butternut oder Hokkaido)
  • 2ELOlivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 250gRispentomate
  • 150gTomaten, getrocknet, eingelegt
  • 150gFeta
  • 2TLFenchelsamen
  • 2ELKürbiskerne
  • 2ELHaselnusskerne
  • 3Stieleglatte Petersilie

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen. Kürbis waschen, halbieren, das Fruchtfleisch mitsamt den Kernen herauslösen und den Kürbis in 2,5 cm breite Spalten schneiden. Kürbisspalten in einer Schüssel mit Öl vermengen und pfeffern, in eine große Auflaufform geben und mit Salz bestreuen. Auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 15 Minuten garen.

  2. Inzwischen die Rispentomaten abspülen, trocken tupfen und nach 10 Minuten zum Kürbis in den Ofen geben. Getrocknete Tomaten in ein Sieb geben und abtropfen lassen, den Feta zerbröseln. Fenchelsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl 1-2 Minuten anrösten, dann im Mörser grob zerstoßen und mit dem Feta vermengen. Kürbiskerne und Haselnusskerne grob hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden.

  3. Getrocknete Tomaten, die Feta-Fenchel-Mischung sowie die gehackten Kerne 7-8 Minuten vor Ende der Garzeit über den Kürbis streuen sowie 3 EL Öl von den getrockneten Tomaten darüber träufeln. Kürbisgratin mit Petersilie garnieren und servieren. Lust auf mehr Gemüse? Probieren Sie unser Gemüselasagne-Rezept und unser Kürbisgulasch!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • Energie
  • Kalorien
  • Kohlehydrate
  • Fett
  • Eiweiß
  • Ballaststoffe

Nussig und einfach: Kürbisgratin-Rezept

Kürbisse werden so richtig lecker, wenn sie im Ofen zu einem Auflauf überbacken werden. Besonders geeignet sind dafür Sorten wie Butternut und Hokkaido. Während sich Erstere durch ein besonders zartes Fruchtfleisch auszeichnen, bestechen Letztere mit einem nussigen Aroma und einer unkomplizierten Verarbeitung, da die Schale mitgegessen werden kann. Für unser Kürbisgratin-Rezept wird das Fruchtfleisch in Spalten geschnitten und in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer vermengt. Alternativ können Sie auch hochwertiges steirisches Kürbiskernöl verwenden, das in Österreich aus dem sogenannten Ölkürbis gewonnen wird. Nach 10 Minuten Garzeit werden die Rispentomaten in die Auflaufform hinzugegeben. Feta und Fenchelsamen werden vermischt und zusammen mit den getrockneten Tomaten und gehackten Kernen 7-8 Minuten vor Ende der Garzeit über den Kürbis gestreut. Nach insgesamt 45 Minuten ist das vegetarische Gratin servierbereit. Für eine vegane Version des Kürbisgratin-Rezeptes können Sie mild-würzigen Feta-Käse aus Sojamilch selbst herstellen oder fertig kaufen. Apropos Feta: Der krümelige Käse und der Butternutkürbis passen einfach toll zusammen. So spielt auch in unserem Butternusskürbis-Rezept mit Pesto Feta eine wichtige Rolle. Grundsätzlich harmoniert das Wintergemüse mit den unterschiedlichsten Zutaten. Welche Kombinationen ganz besonders lecker schmecken, erfahren Sie durch unsere Butternut-Kürbis-Rezepte.

Noch mehr Kürbisgratin-Rezepte

Eine zweite Variante für ein schmackhaftes, vegetarisches Ofengericht ist unser Kürbis-Auflauf mit Paprika und Hartkäse, der mit Chili, Knoblauch, Rosmarin und Petersilie gewürzt wird. Dieses Kürbisgratin-Rezept eignet sich auch, wenn Sie sich low carb ernähren, da eine Portion nur 12 Gramm Kohlenhydrate enthält. Kürbisfleisch passt sich vielen Geschmacksrichtungen an und harmoniert nicht nur hervorragend mit Knoblauch und Chili, sondern beispielsweise auch mit Ingwer, sodass es sich lohnt, auch einmal asiatische Rezept-Vorschläge zu realisieren. Das Schöne an Aufläufen ist generell, dass sie sich leicht abwandeln lassen – schauen Sie sich unsere Sammlung von Gemüseauflauf-Rezepten an und lassen Sie sich inspirieren! Eine leckere Idee für Kürbis-Fans ist zum Beispiel auch unser Kartoffel-Hack-Auflauf, der aus Kürbisfleisch, Kartoffeln, Rinderhack und Crème fraîche beziehungsweise Cremefine besteht. An einem kühlen Herbst- oder Wintertag ist dieses herzhafte Gericht eine wahre Wohltat! Genau wie unser Rezept für Kürbis-Spaghetti mit Lachs, Kürbis-Curry oder unsere Kürbis-Lasagne, die selbst in der Herbstzeit mediterranen Genuss versprechen!